seitenkopfbild-0009 image
 

Veranstaltungen der NGH

Hier finden Sie anstehende Veranstaltungen der Naturhistorischen Gesellschaft Hannover.
 

06.10.2018 08:00-14:00 Uhr  /  Exkursion 2018.8
Dr. Dieter Schulz und Führung vor Ort
Ort: Nordstemmen
An 100 bis 120 Tagen werden rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche über 5 Millionen Tonnen Zuckerrüben in den Fabriken der Firma Nordzucker verarbeitet. Die Nordzucker Nordstemmen öffnet ihre Tore für neugierige Besucher für eine Werksführung.
18.10.2018 19:00 Uhr  /  Vortrag
Prof. Dr. Werner Klohn
Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Vorgestellt werden die in Norddeutschland vorherrschenden Bodentypen mit ihren Nutzungspotentialen, die Bewertung der Bodengüte, Maßnahmen der Moorkultivierung und Bemühungen, Geestböden aufzuwerten. Thematisiert werden auch jüngere Entwicklungen.
15.11.2018 19:00 Uhr  /  Vortrag
Prof. Dr. Klaus D. Jürgens
Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Mikroben sind nicht nur krankheitserregende Bakterien. Viel zahlreicher sind die für uns lebenswichtigen Mikroben. Jeder trägt 1,5-2 kg dieser Einzeller mit sich herum. Welche Bedeutung haben sie und was passiert, wenn ihre normale Funktion gestört wird?
20.12.2018 19:00 Uhr  /  Vortrag
Dr. Andreas Hainsch
Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Die Luft gehört zu den unverzichtbaren Medien unseres Lebens. Neben der Natur selbst beeinflusst der Mensch die Güte der Luft, indem er Schadstoffe erzeugt und emittiert. Zum Schutz von Menschen und Pflanzen hat der Gesetzgeber Grenzwerte erlassen.
17.01.2019 19:00 Uhr  /  Vortrag
Prof. Dr. Axel Schippers
Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Spezialisierte säureliebende Bakterien und Archaeen können Wertmetalle wie Kupfer, Gold, Kobalt, Nickel, Zink und Uran aus sulfidischen Erzen laugen. Dieser Prozess ist als Biolaugung bekannt und die Anwendung in der Bergbauindustrie als Biomining.
21.02.2019 19:00 Uhr  /  Vortrag
Dr. Heinrich Höper
Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
In Mooren sind große Mengen Kohlenstoff gespeichert und damit seit dem Holozän der Atmosphäre als Kohlendioxid entzogen worden. Durch Entwässerung und Nutzung der Moore wird der Kohlenstoff als CO2 wieder freigesetzt.
21.03.2019 19:00 Uhr  /  Vortrag
Prof. Dr. Ralph Watzel
Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Mit der Erforschung der Entstehung des arktischen Ozeans gekoppelt sind Einsichten in die erdgeschichtliche Klimaentwicklung, die Plattentektonik, Wanderungen der Kontinente und Entwicklung des Lebens auf der Erde in den letzten 650 Mio. Jahren.

 

Zurückliegende Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungsarchiv,
und hier Rückblicke und Nachlesen zu besonderen Veranstaltungen.